Warum wäscht man seinen Hund?

Dein Hund ist Dein Begleiter, Dein bester Freund, Dein Partner, einfach Dein Liebling und Schatz. Und da Du nur das Beste für Ihn willst, möchten wir Dich darüber aufklären, warum richtige Hundepflege heute so wichtig ist.

Nur ein gesundes, gepflegtes Fell kann die natürliche „Schutzfunktion“ gegen Kälte, Sonne, Wind und Regen übernehmen.

In den letzten Jahren werden immer mehr Hunderassen mit besonders viel Fell gezüchtet. Die Fellpflege ist deshalb wichtiger denn je geworden.

Gute Shampoos, die rückfettend sind und mindestens einen PH-Wert von 7,0 – 7,5 haben und gut funktionierende Bürsten helfen Dir dabei Deinen Liebling richtig zu pflegen. Spray´s und Conditioner helfen beim „locker durch´s Fell kommen“ , damit das Haar nicht abbricht.

Wenn Dein Hund nach dem Gassi gehen verschmutzt ist, vor allem im Winter, darfst Du Ihn ruhig Baden. Es muss nicht jeden Tag mit Shampoo sein, kann jedoch alle 2 bis 6 Wochen gemacht werden. Wichtig ist, dass nach dem Baden immer gebürstet wird, damit kein Filz entsteht.

Dein Hund vertraut Dir! Je öfter Du die Pflege, wie Bürsten und Baden übst, umso entspannter wird Dein Schatz. Belohne ihn mit einem besonders schmackhaften Leckerli, damit er die Pflege als positiv empfindet.

Viele Hunde toben beim Gassi gehen über Felder und Wiesen, die eventuell mit giftigen Chemikalien gespritzt wurden. Hunde, die in der Stadt leben, bekommen die Abgase von Autos und Feinstaub ab. Umso wichtiger ist es, dass Du Deinen Liebling regelmäßig badest und den Schmutz runter wäscht.

Dein Liebling lebt mit Dir unter einem Dach. Das heißt, es wird auf der Couch gekuschelt, ab und zu schläft Dein Hund bei Dir im Bett oder liegt auf dem Sofa.  Zudem trocknet Heizungsluft das Fell aus und es kann spröde werden und verknoten.

Deswegen ist Fellpflege unglaublich wichtig! Du darfst Deinen Hund ruhig je nach Schmutz oder Geruch alle 2 - 6 Wochen Baden. Der natürliche Fellwechsel wird durch sauberes, lockeres Fell unterstützt und dauert in der Regel dann auch nicht so lange.

Es sollte zum täglichen Ritual werden, dass Du Deinen Liebling beim Streicheln genauer „abtastest“, ob er eventuell Parasiten, wie Zecken oder Flöhe, oder auch filzige Fellstellen hat.  Tägliches Bürsten bei langhaarigen Hunden ist notwendig, damit nichts verknotet. Alle 2 – 6 Wochen waschen mit guten Hundeshampoo fördert die Gesundheit des Hundes.

INFO

NEWSLETTER

© 2020 Kebelyn Schweiz

  • Facebook
  • Instagram